Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


warcraft2btdp

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
warcraft2btdp [2021/03/21 15:52]
aneumann
warcraft2btdp [2021/10/12 22:39] (aktuell)
aneumann [Mission 3: Der Graben zwischen den Welten] verlinkt
Zeile 7: Zeile 7:
 Diese Lösung basiert auf der deutschen Version 2.02 der WarCraft II - Battle.net-Edition. Diese Lösung basiert auf der deutschen Version 2.02 der WarCraft II - Battle.net-Edition.
  
-Es gibt im Vergleich zum Hauptprogramm keine wirklichen Änderungen, außer den neuen Grafik-Sets. Wichtigste spieltechnische Änderung ist die nun bedeutendere Rolle von Helden, die einem fast in jeder Mission zur Verfügung stehen, womit sich bereits eine gewisse Vorentwicklung für WarCraft 3 ergeben hat...+Es gibt im Vergleich zum Hauptprogramm keine wirklichen Änderungen, außer den neuen Grafik-Sets. Wichtigste spieltechnische Änderung ist die nun bedeutendere Rolle von Helden, die in fast jeder Mission zur Verfügung stehen, womit sich bereits eine gewisse Vorentwicklung für WarCraft 3 ergeben hat...
  
-Hier Savegames zu allen Missionen, die Sie nur in den Save-Ordner in Ihrem WarCraft2-Verzeichnis entpacken müssen.\\ +Nachfolgend finden Sie Savegames zu allen Missionen, die nur in den Save-Ordner in Ihrem WarCraft2-Verzeichnis entpackt werden müssen.\\ 
 Sichern Sie dabei vorhandene Savegames, da diese überschrieben werden können!\\  Sichern Sie dabei vorhandene Savegames, da diese überschrieben werden können!\\ 
-Die Spielstände sind jeweils durch ein DP Mx für Menschen und ein DP Ox für Orks gekennzeichnet. Die Zahl dahinter die gibt die jeweilige Mission an.\\ +Die Spielstände sind namentlich jeweils durch ein "DP M*" für Menschen und ein "DP O*" für Orks gekennzeichnet. Die Zahl gibt die jeweilige Mission an.\\ 
 {{:strategie:warcraft2missionpack:save.rar?linkonly|Save.RAR (500KB)}} {{:strategie:warcraft2missionpack:save.rar?linkonly|Save.RAR (500KB)}}
  
Zeile 21: Zeile 21:
  
 ==== Mission 1: Allerias Reise ==== ==== Mission 1: Allerias Reise ====
-{{ strategie:warcraft2missionpack:M1_1.jpg?366}} + 
-Zunächst ziehen Sie mit Ihren Recken nach Westen. Hier nimmt man Danath mit, der bei einem Bauernhof im Südwesten wartet (Vorsicht vor dem Todesritter!).\\  +{{ :strategie:warcraft2missionpack:M1_1.jpg?400|Die wichtige Ballista findet man im Osten, nahe dem Lager mit dem Hafen}} 
-Nun nach Norden bis zum Fluss und hier dem Flusslauf nach Osten folgen. Sobald Sie das kleine Dorf erobert haben, schicken Sie die Bauern an die Arbeit und flüchten nach Süden (Kampfpott auf dem Fluß vermeiden!).\\  +Zunächst ziehen Sie mit Ihren Recken nach Westen. Hier nimmt man Danath mit, der bei einem {{:strategie:warcraft2missionpack:m1_5.jpg?linkonly|Bauernhof im Südwesten}} wartet (Vorsicht vor dem {{:strategie:warcraft2missionpack:m1_4.jpg?linkonly|Todesritter}}!).\\  
-Nun hinter dem Steinwall wieder nach Norden und am Fluss ein weiteres Lager suchen. Hier wieder alle Orks ausschalten und dann alle Gebäude erobern.\\  +Nun nach Norden bis zum Fluss und hier dem Flusslauf nach Osten folgen. Sobald Sie das {{:strategie:warcraft2missionpack:m1_3.jpg?linkonly|kleine Dorf}} erobert haben, schicken Sie die Bauern an die Arbeit und flüchten nach Süden (den Kampfpott auf dem Fluss möglichst meiden!).\\  
-Bauen Sie im Hafen dann eine Fähre, so dass man direkt hier über den Fluss übersetzen kann. Bevor man das dann jedoch macht, sollte man mit der Ballista den Schlachtpott und den Zerstörer vernichten!\\  +Hinter dem Steinwall geht es dann wieder nach Norden und am Fluss muss man ein {{:strategie:warcraft2missionpack:m1_2.jpg?linkonly|weiteres Lager}} suchen, wo man alle Orks ausschaltet und dann alle Gebäude erobert.\\  
-Auf der anderen Seite sucht man dann die Kirche im östlichen Teil, wo man auch Tyralion findet. +Bauen Sie im Hafen eine Fähre, so dass man hier direkt über den Fluss übersetzen kann. Bevor man das  jedoch macht, sollte man mit der Ballista den {{:strategie:warcraft2missionpack:m1_6.jpg?linkonly|Schlachtpott}} und den Zerstörer aus sicherer Entfernung versenken!\\  
-Nutzen Sie dessen Heilkräfte um Ihre Truppe wieder etwas frisch zu machen und rücken Sie nach Westen vor. Die rettende Befestigungsanlage findet man im Nordwesten, bis man dort dann jedoch ankommt, muss man nochmals einige Orks und ein paar Türme vernichten.\\  +Auf der anderen Seite sucht man dann die {{:strategie:warcraft2missionpack:m1_7.jpg?linkonly|Kirche}} im östlichen Teil, wo man auch Tyralion findet.\\  
-Setzen Sie Tyralions magische Fähigkeiten nur zum Heilen ein, der Exorzismus ist gegen die Untoten weniger effektiv!+Nutzen Sie dessen Heilkräfte um Ihre Truppe wieder etwas frisch zu machen und rücken Sie nach Westen vor. Die {{:strategie:warcraft2missionpack:m1_10.jpg?linkonly|rettende Befestigungsanlage}} findet man im Nordwesten, bis man dort dann jedoch ankommt, muss man nochmals einige Orks und ein paar {{:strategie:warcraft2missionpack:m1_9.jpg?linkonly|Türme vernichten}}.\\  
 +Setzen Sie Tyralions magische Fähigkeiten am besten nur zum Heilen ein, denn der "Exorzismusist gegen die Untoten weniger effektiv!
 \\ \\  \\ \\ 
  
 ==== Mission 2: Die Schlacht von Nethergarde ==== ==== Mission 2: Die Schlacht von Nethergarde ====
-{{ strategie:warcraft2missionpack:M2_9.jpg?366}} + 
-Zunächst nach Nordosten Richtung Stadt vorrücken und dabei die wenigen Orks ausschalten auf die man trifft!\\  +{{ :strategie:warcraft2missionpack:M2_9.jpg?400|Ritter und Balliste ringen den Feind nieder}} 
-Bei der Mine hält man jedoch an und schlägt sein Lager auf. Bauen Sie nun Ihr Dorf komplett aus und bilden Sie Ritter und Bogenschützen aus.\\  +Zunächst gilt es nach Nordosten Richtung Stadt vorzurücken und dabei die {{:strategie:warcraft2missionpack:m2_2.jpg?linkonly|wenigen Orks}} auszuschalten auf die man trifft!\\  
-Die Angriffe werden vornehmlich aus nördlicher Richtung erfolgen, trotzdem sollten Sie Ihre Truppen bei der Furt postieren, wo man dann auch später mögliche "Peon-Angriffe" auf die Mine gut abwehren kann!\\  +Bei der Mine hält man jedoch an und schlägt sein {{:strategie:warcraft2missionpack:m2_3.jpg?linkonly|Lager}} auf. Bauen Sie Ihr Dorf komplett aus und bilden Sie Ritter und Bogenschützen aus.\\  
-Wagen Sie sich dabei jedoch noch nicht nach Osten vor, denn hinter den beiden Türmen lauern noch zahlreiche Verteidigungskräfte!\\  +Die Angriffe des Feindes werden vornehmlich aus nördlicher Richtung erfolgen, trotzdem sollten Sie Ihre Truppen bei der Furt postieren, wo man dann auch später mögliche "{{:strategie:warcraft2missionpack:m2_7.jpg?linkonly|Peon-Angriffe}}" auf die Mine gut abwehren kann!\\  
-Zuerst sollte man die Verteidigung des Gegners im Norden knacken. Zuerst zerstört man mit Ballistas die Türme und greift dann mit neun Rittern die restlichen Einheiten an. Im Dorf des Gegners schnell die Kaserne zerstören und dann die restlichen Gebäude auseinandernehmen.\\  +Wagen Sie sich dabei jedoch noch nicht nach Osten vor, denn hinter den {{:strategie:warcraft2missionpack:m2_4.jpg?linkonly|beiden Türmen}} lauern noch zahlreiche weitere Verteidigungskräfte!\\  
-Rücken Sie dann mit diesem Trupp Richtung Osten vor und sichern Sie die dortige Mine, so dass der zentrale Gegner von den Ressourcen abgeschnitten ist.\\ +Zuerst sollte man die {{:strategie:warcraft2missionpack:m2_6.jpg?linkonly|Verteidigung des Gegners im Norden}} knacken. Zuerst zerstört man mit Balliste die Türme und greift dann mit neun Rittern die restlichen Einheiten an. Im Dorf des Gegners angekommen muss man schnell die Kaserne zerstören und kann anschließend die restlichen Gebäude auseinandernehmen.\\  
 +Rücken Sie anschließend mit diesem Trupp Richtung Osten vor und sichern Sie die {{:strategie:warcraft2missionpack:m2_8.jpg?linkonly|dortige Mine}}, so dass der zentrale Gegner von den Ressourcen abgeschnitten ist.\\ 
 Während er nun versucht auf Ihre Mine zuzugreifen, kann man weitere Truppen rekrutieren und dann von zwei Seiten her auf die Kartenmitte vorrücken.\\  Während er nun versucht auf Ihre Mine zuzugreifen, kann man weitere Truppen rekrutieren und dann von zwei Seiten her auf die Kartenmitte vorrücken.\\ 
 Vereinen Sie beide "Armeen" dann sobald alle Verteidigungsanlagen und -einheiten vernichtet wurden und schleifen Sie die Basis.\\  Vereinen Sie beide "Armeen" dann sobald alle Verteidigungsanlagen und -einheiten vernichtet wurden und schleifen Sie die Basis.\\ 
Zeile 45: Zeile 47:
  
 ==== Mission 3: Der Graben zwischen den Welten ==== ==== Mission 3: Der Graben zwischen den Welten ====
-{{ strategie:warcraft2missionpack:M3_9.jpg?366}} + 
-Bauen Sie schnell Ihr Dorf aus und rüsten Sie das Hauptgebäude auf. Sobald die Verteidigung mit Paladinen und Bogenschützen gesichert ist, bricht man mit einer Truppe, bestehend aus neun Rittern, nach Norden auf, wo man am westlichen Kartenrand eine kleine feindliche Basis findet. +{{ strategie:warcraft2missionpack:M3_9.jpg?400|Greifenreiter sind sehr effektiv in dieser Mission...}} 
-Brennen Sie sie nieder, achten Sie jedoch darauf, nicht zu nahe ans Meer zu kommen, da dort einige orkische Kreuzer patrouillieren!\\  +Bauen Sie schnell Ihr Dorf aus und rüsten Sie das Hauptgebäude auf. Sobald die Verteidigung mit Paladinen und Bogenschützen gesichert ist, bricht man mit einer Truppe, bestehend aus neun Rittern, {{:strategie:warcraft2missionpack:m3_2.jpg?linkonly|nach Norden}} auf, wo man am westlichen Kartenrand eine kleine feindliche Basis findet.\\  
-Gleichzeitig muss man bei der südlichen Basis beständig Angriffe abwehren. Während man die normalen Truppen dank der Befestigungsanlagen noch recht gut abwehren kann, muss man bei angreifenden Drachen und Katapulten stets auf der Hut sein und flink Gegenmassnahmen treffen (Bogenschützen zusammenrotten bzw mit Rittern aus der Anlage ausbrechen und direkt angreifen!)+Brennen Sie sie nieder, achten Sie jedoch darauf, nicht zu nahe ans Meer zu kommen, da dort einige {{:strategie:warcraft2missionpack:m3_5.jpg?linkonly|orkische Kreuzer patrouillieren}}!\\  
 +Gleichzeitig muss man bei der südlichen Basis beständig Angriffe abwehren. Während man die normalen Truppen dank der Befestigungsanlagen noch recht gut abwehren kann, muss man bei {{:strategie:warcraft2missionpack:m3_4.jpg?linkonly|angreifenden Drachen}} und Katapulten stets auf der Hut sein und flink Gegenmaßnahmen treffen (Bogenschützen zusammenrotten bzwmit Rittern aus der Anlage {{:strategie:warcraft2missionpack:m3_3.jpg?linkonly|ausbrechen}} und direkt angreifen!)!\\ 
 Errichten Sie dann im Westen einen weiteren kleinen Posten, den man jedoch ebenfalls gut sichern sollte, da mitunter Orks am Ufer landen oder direkt aus östlicher Richtung ein Angriff auf die Mine erfolgt!\\  Errichten Sie dann im Westen einen weiteren kleinen Posten, den man jedoch ebenfalls gut sichern sollte, da mitunter Orks am Ufer landen oder direkt aus östlicher Richtung ein Angriff auf die Mine erfolgt!\\ 
-Widmen Sie sich nun dem orangen Gegner. Da er relativ wenige Truppen besitzt, kommt man mit einer Magier-Truppe gut voran! Lassen Sie diese nach und nach alle Türme per Blizzard vernichten und verwandeln Sie angreifende Gegner in Wildschweine. Das erfordert natürlich ein ausgeklügeltes "Mana-Management-System", denn bei einem Angriff ohne Mana-Vorräte sind die die Magier natürlich leichte Beute!\\  +Widmen Sie sich dann dem orangen Gegner. Da er relativ wenige Truppen besitzt, kommt man mit einer Magier-Truppe gut voran! Lassen Sie diese nach und nach alle Türme per Blizzard vernichten und verwandeln Sie angreifende Gegner in Wildschweine. Das erfordert natürlich ein ausgeklügeltes "Mana-Management-System", denn bei einem Angriff ohne Mana-Vorräte sind die die Magier natürlich leichte Beute!\\  
-Zusätzlich sollte man das abgebaute Gold beständig in Greifenreiter umsetzen+Zusätzlich sollte man das abgebaute Gold beständig in Greifenreiter umsetzen: zwei Schwadronen zu je fünf Reitern sind optimal, da sie sich dann kaum gegenseitig den Weg versperren!\\  
-Zwei Schwadronen zu je fünf Reitern sind optimal, da sie sich dann kaum gegenseitig den Weg versperren! +Die attackieren dann bevorzugt die Kanonentürme, während die Magier die pfeilbewehrten Türme ausschalten. Sobald der Gegner vernichtet wurde, sollte man alle Einheiten im Westen zusammenziehen von den Paladinen heilen lassen!\\  
-Die attackieren dann bevorzugt die Kanonentürme, während die Magier die pfeilbewehrten Türme ausschalten. Sobald der Gegner vernichtet wurde, sollte man alle Einheiten im Westen zusammenziehen von den Paladinen heilen lassen! +{{ strategie:warcraft2missionpack:M3_10.jpg?400|...insbesondere in Kombination mit Magiern!}}
-{{ strategie:warcraft2missionpack:M3_10.jpg?366}}+
 Dann errichtet man einen Hafen und baut einige Transporter. Da man kaum von einer Flotte profitiert, sollte man wirklich nur die nötigsten Gebäude errichten!\\  Dann errichtet man einen Hafen und baut einige Transporter. Da man kaum von einer Flotte profitiert, sollte man wirklich nur die nötigsten Gebäude errichten!\\ 
-Unterdessen vernichten die Greifenreiter bereits die Türme am westlichen Zipfel der südlichen Insel, so daß man dort dann gefahrlos eine Magier-Meute anlanden kann. +Unterdessen vernichten die Greifenreiter bereits die Türme {{:strategie:warcraft2missionpack:m3_7.jpg?linkonly|am westlichen Zipfel}} der südlichen Insel, so dass man dort dann gefahrlos eine Magier-Meute anlanden kann. Diese ist gegen die zahlreichen Türme wieder recht brauchbar, wobei man sich aber auch erneut gegen einige Bodenkämpfer verteidigen muss!\\  
-Diese ist gegen die zahlreichen Türme wieder recht brauchbar, wobei man sich aber auch erneut gegen einige Bodenkämpfer verteidigen muss!\\  +Arbeiten Sie sich langsam über die Insel {{:strategie:warcraft2missionpack:m3_8.jpg?linkonly|nach Osten}} durch, wo man dann den größten Teil der feindlichen Streitkräfte vorfindet. Nutzen Sie die Greifenreiter und Magier so weit es geht in Kombination um die große Flotte der Orks auszuschalten, so dass man anschließend genüsslich alles niederbrennen kann.\\  
-Arbeiten Sie sich langsam über die Insel nach Osten durch, wo man dann den größten Teil der feindlichen Streitkräfte vorfindet. Nutzen Sie die Greifenreiter und Magier so weit es geht in Kombination um die große Flotte der Orks auszuschalten, so daß man genüsslich alles niederbrennen kann. +Während die Magier dann die nördliche Insel säubern, machen die Greifenreiter noch einen kurzen "Zwischenstopp" beim {{:strategie:warcraft2missionpack:m3_6.jpg?linkonly|Dunklen Portal}}, das nur leicht verteidigt wird.\\ 
-Während die Magier dann die nördliche Insel säubern, machen die Greifenreiter noch einen kurzen "Zwischenstopp" beim Dunklen Portal, das nur leicht verteidigt wird.+
 Sobald dort alle Türme vernichtet sind, können die Greifenreiter den Magiern zu Hilfe eilen und gleichzeitig kann Tyralion beim Portal landen... Sobald dort alle Türme vernichtet sind, können die Greifenreiter den Magiern zu Hilfe eilen und gleichzeitig kann Tyralion beim Portal landen...
 \\ \\  \\ \\ 
warcraft2btdp.1616338376.txt.gz · Zuletzt geändert: 2021/03/21 15:52 von aneumann